Klassierung

Alle Spieler die auf das Spielfeld wollen müssen zuerst aufgrund ihrer Behinderung mit einer Puntzahl zwischen 0.5 und 3.5 klassiert werden.
Diese Klassierung wird von einem unabhängigen Gremium, ähnlich den Schiedsrichtern, nach genauen Tests mit dem Spieler ausgesprochen.

Sinn und Zweck
Da Rolstuhlrugby nur von behinderten Menschen gespielt wird und die Behinderungen der verschiedenen Personen sehr varieren, soll eine Chancengleichheit zwischen den Spielern geschaffen werden.
Es wird jeder Spieler mit einer Punktzahl zwischen 0.5 und 3.5 klassiert.
Die vier Spieler auf dem Feld dürfen zusammen gezählt höchsten acht Punkte haben.
Dadurch wird auch ein stärker behinderter Spieler für das Team gleich wichtig wie einer mit weniger Handicap.

Das Gremium

Hauptsächlich sind es Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten welche die Aufgaben der Klassifikation wahrnehmen. Fachlich ausgedrückt wären es Leute, die über Fachkenntnisse in neuromuskulärer Befundaufnahme und Fachkompetenz in der Ausführung des manuellen Muskeltests für die obere Extremität, untere Extremität und des Rumpfes verfügt.

classification Klassifikations-Levels der Klassifizierer/innen
Die Klassifizierer selber können auch verschiedene Levels erreichen und dementsprechend an entsprechende Wettkämpfe eingeladen werden.

Level I
Muss an einem Basisworkshop in Klassifikation teilnehmen und hat
Erfahrung in der neuromuskulären Befundaufnahme.

Level II
Kann einen kompletten Muskelstatus ausführen und erklärt die Resultate.
Klassifiziert mit Level III/IV, zeigt Kontakt mit dem Rugbysport.

Level III
Führt einen vollständigen Muskelstatus und funktionelle Demo durch und
erklärt die Resultate genau gegenüber Klassifizierer/innen, Spielern, Trainer und Spielerklassifikations-Mitglied.
- instruiert an einem Basisworkshop in Klassifikation
- hat mindestens 2 Jahre Kontakt mit Rugby
- ist Head Klassifizierer an einem Turnier mit 6 oder mehr Mannschaften gewesen

Level IV
- Hat mindesten drei Jahre Kontakt mit dem Sport.
- Muss in jedem Quadrenium an einer Zonen - oder Weltmeisterschaft oder Paralympics teilnehmen.
- Supervision und Ausbildung von Klassifizierer/innen und ist oder gewesener Klassifizierer.

Sibylle Coglianese ist Head Klassierein in der Schweiz und hat Antworten auf alle Fragen zur Klassierung.

in Rugby
Zuletzt aktualisiert: 17 August 2015